21:11:17

Zahngesundheit

Zahnprobleme bei Katzen und Hunden sind weiter verbreitet, als viele Tierbesitzer wissen. So merkt man oft zu spät, dass sie schon massiv Zahnstein, eine Zahnfleischentzündung oder gar Löcher in den Zähnen haben.

 

Werden die Zähne nicht täglich intensiv geputzt, bleibt ein Belag, die "Plaque" zurück. In diese Schicht lagern sich nach und nach Mineralstoffe und Bakterien ein und es entsteht brauner, übelriechender Zahnstein. Das Zahnfleisch reagiert darauf mit einer Entzündung (Gingivitis), die noch vollständig abheilen kann, wenn der Zahnstein schnellstens entfernt wird. Wird die Erkrankung an diesem Punkt nicht gestoppt, breitet sich die Entzündung aus und greift den Zahnhalteapparat an. Es entsteht die so genannte Parodontitis.

 

Die Folgen sind:

- Fortschreitende Ablösung des Zahnfleisches von der Zahnoberfläche

- Bildung von Zahnfleischtaschen mit schmerzhaften Eiterzähnen

- Zahnfleischschwund

- Auflösung der Zahnwurzeln tragenden Knochenmulden

- Lockerung und Ausfallen der Zähne

- Ernsthafte Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Nieren- und Leberschäden durch massive Keimverschleppung in die Blutbahn

 

Um diesen schweren Schäden vorzubeugen, ist die rechtzeitige Diagnose wichtig. Im Rahmen der jährlichen Untersuchung beim Impfen werden deshalb immer die Zähne mit besonderer Aufmerksamkeit betrachtet.  Wenn erforderlich, wird eine sorgfältige Sanierung der Maulhöhle in Narkose erfolgen, um Ihrem Tier die Zähne und damit Gesundheit und Wohlbefinden zu erhalten. Die Angst vor dem Narkoserisiko steht in keinem Verhältnis zu dem katastrophalen gesundheitlichen Schaden, den eine nicht behandelte Parodontitis bei Ihrem Tier verursachen kann.

 

Als vorbeugende Maßnahmen ist das Mittel der Wahl das tägliche Zähneputzen mit einer weichen Zahnbürste und einer speziellen Zahncreme. Auch spezielle, mit zahnreinigenden Enzymen getränkte Kaustrips, nach den Mahlzeiten gegeben, fördern die Säuberung der Zähne. Die gleiche Funktion haben Zahnputzfutter. Das sind Trockenfutter, die beim Durchbeißen die Plaques von den Zähnen schieben. Sie können als Alleinfutter oder als Teil der täglichen Futtermenge gegeben werden.

 

 

 

< Zurück

Kostenlos für
unsere Kunden:

Parkplätze direkt am Haus Rückrufservice Übernachtungsmöglichkeit für Tiere

Bargeldlose Zahlung (EC)

Sprechzeiten

Mo 17.00-19.00 Uhr
Di 16.00-18.00 Uhr
Mi 16.00-18.00 Uhr
Do 17.00-19.00 Uhr
Fr 16.00-18.00 Uhr

sowie Termine nach
Vereinbarung…